Home > Wildökologie > Großraubwild

Großraubwildrisse

Kärnten hat eine lange Tradition, was die Anwesenheit von Großraubwildarten betrifft. So streifen seit Jahrzehnten einzelne Bären durch das Land, Luchse wurden in den 70er Jahren des letzten Jhdts. auf der steirischen Seite der Turrach ausgewildert, vor einigen Jahren auch wenige Individuen im Kanaltal. Ein Populationsaufbau fand bisher nicht statt, Luchse sind immer selten geblieben und kommen derzeit vereinzelt entlang der südlichen Landesgrenze vor. Wild- und Haustierrisse hat es immer wieder gegeben, doch seit Wölfe in den letzten Jahren immer wieder Risse verursachen, hat sich die Aufmerksamkeit bei Funden von Kadavern bei Bauern und Jägern stark erhöht.

Weiterlesen …

Managementplan Braunbär

Wolfsmanagement in Österreich