Chor der Kärntner Jägerschaft

Das Kärntner Lied ist tief verwurzelt in der Kärntner Tradition, die jagdliche Musik ist tief verwurzelt in der Jagd. Die jagdlichen Chöre versuchen dieses Kulturgut zu sichern. Allen voran der Chor der Kärntner Jägerschaft.

Chor der Kärntner Jägerschaft

Dank der nichterlahmenden Bemühungen des damaligen BJM von St. Veit und stellvertretenden LJM von Kärnten, ÖR. Kurt Puck, gelang es im Jahr 1999, den Chor der Kärntner Jägerschaft aus der Taufe zu heben. Für die musikalische Leitung konnte der Chorleiter des Sängergaues Klagenfurt, Ing. Horst Moser, gewonnen werden und unter Patronanz der Kärntner Jägerschaft wurde Schloss Mageregg zur musikalischen Heimat. Der Chor umfasst derzeit 40 Sänger und fühlt sich naturgemäß der Pflege des Jagdliedes, aber auch des Kärntner Liedgutes sowie weltlicher und geistlicher Chorliteratur verpflichtet. Sämtliche Sänger sind aktive Jäger und kommen aus allen Teilen Kärntens zu regelmäßigen Proben zusammen. Neben vielen repräsentativen Auftritten wurde im September 2002 die erste CD und anlässlich des 10-Jahr-Jubiläum der zweite Tonträger aufgenommen.