Home > Wald-Wild-Schule > Berichte > Wald–Wild–Pilze–Schule

Wald–Wild–Pilze–Schule

Seit 24 Jahren ist die Jagdgesellschaft St. Hubertus Wernberg unter Obmann Peter Keuschnig bemüht, den Schulkindern aus den Volksschulen Damtschach und Goritschach Wildtiere aus unseren Wäldern vorzustellen.

Mitten im "Wohnzimmer Wald" werden an Hand von verschiedenen Präparaten wie Reh, Gams, Schneehase, Murmeltier, Tag- und Nachtgreifvögel, Raubwild, wie Fuchs, Dachs und Marder, Biologie, Lebensraumansprüche und die Jagd durch fachkundige Jäger erklärt und vorgetragen. Unzählige Fragen der Kinder konnten im Rahmen der Vorträge von Obm. Peter Keuschnig, BJM Ing. Wolfgang Oswald, Revier-Jägerin Monika Gasser und Revier-Jäger Ernst Offenbeck zufriedenstellend beantwortet werden. Revier-Jäger Herbert Zofall sorgte fürs leibliche Wohl.

Eine Besonderheit, die es im Rahmen dieser Veranstaltung der Jagdgesellschaft St. Hubertus gibt, sind die Pilze. Jägerin Monika Gasser ist Spezialistin und Kennerin aller bei uns wachsenden Pilze. Mit großem Interesse verfolgten die Kinder, aber auch die Lehrkräfte, ihren Vortrag. Unzählige Bilder zeigten den Kindern die essbaren aber auch die giftigen Pilze. Am Ende der Veranstaltung gab es wie immer als Dankeschön eine kleine Jause und mit den besten Glück wünschen ging es ab in die Ferien. HURRA!!!

Jagdgesellschaft
St. Hubertus Wernberg

Zurück